Bausachverständiger Danny Lieger

Usedom

Social Media Kanäle

Berichte zum Thema Energie Sparen, Bauen und Bauschäden

Danny Lieger

03831/23555-0

info@bauschadeninstitut.de

Sachverständiger für Schäden an Gebäuden

Als Bausachverständiger oder Baugutachter

begrüße ich Sie auf meiner Seite als Sachverständiger in Usedom und Umgebung. Ich arbeite als Bausachverständiger nicht nur für Gerichte sondern auch für Privatkunden. Als Baugutachter beim Hauskauf, als Ihre persönliche Unterstützung beim Neubau oder als Experte bei Schimmelpilzen in Wohnungen und Häusern. Gern bin ich als Bausachverständiger auch für Sie tätig.

Hier möchte ich Ihnen darstellen, wie ein Bausachverständiger auch Sie unterstützen kann.

Erhalten Sie jetzt Ihre Preiskalkulation für Ihre Region (PLZ eingeben)

Mein Werdegang

Schon während meiner Ausbildung zum Kraftfahrzeugmechaniker konnte ich feststellen, dass dieser Beruf mich nicht ausfüllen wird. Somit habe ich schon 1996 in dem Sachverständigenbüro meines Vaters als Aushilfe gearbeitet. 1998-1999 habe ich über die IHK zu Rostock eine Schulung für Innovative Anwendungen von Informationstechnologien für KMU besucht. In den Jahren 1999-2000 habe ich über die Kammer der Technik (Dr. Sprengnetter) in Jena und Potsdam meine Ausbildung zum Sachverständigen im Grundstücksverkehr durchgeführt. In den folgenden Jahren habe ich zahlreiche Weiterbildungen besucht, wie z.B.

  • Sicherheits- und Gesundheitskoordinator nach Baustellenverordnung
  • Jahreskongeß für Bewertungssachverständige
  • Syseca „Bauschäden im Bereich Dächer, Balkone und Terrassen“
  • Ingenieurkammer MV „Luftdichtheit von Gebäuden“
  • DEKRA hausinterne Weiterbildung: Haftung der Sachverständigen, Interessante Bauwerke, Rund um den Liegenschaftszinssatz
  • DEKRA hausinterne Weiterbildungen: Energiepass/Energieeinsparverordnung, Energieeinsparende Heiztechnik, Schimmel in Wohngebäuden
  • Ingenieurkammer „Bauen im Bestand“
  • Hanseraum-Academy
  • DEKRA hausinterne Weiterbildungen: „Die sachverständige Schadensbewertung im Spannungsfeld der Veränderung“, „Der Sachverständige als Mediator“, „Wärmebrücken im Altbau“, „ImmoWert V"
  • DEKRA hausinterne Weiterbildung, „Energieausweis allgemein-Basics“, „Leistungspflichten und Haftung des Sachverständigen“, „Techn. Due Diligens“, „Markt der Wertermittlung“, „Gutachtenerstellung für Gerichte“
  • Baufachtagung (Fenster Fassade Dach)
  • Sachverständigen Akademie Aachen: zertifizierter Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
  • European Experts Group (DGSV) zertifizierter Sachverständiger für Schäden an Gebäuden und Wertermittlung bebauter und unbebauter Grundstücke
  • Hanseraum Konferenz
  • DEKRA hausinterne Weiterbildungen: „Immobilienqualität T&C“, „Einarbeitung Software IQ“
  • DEKRA hausinterne Weiterbildungen: Basislehrgang für Sachverständige
  • Prüfung nach Ausbilder-Eignungsverordnung der IHK zu Rostock
  • Vermeidbare Risiken für Ingenieurbüros (Ingenieurkammer)
  • Remmers Akademie: Ziegelfassaden Instandsetzung
  • Hanseatische Sanierungstage
  • IHK zu Rostock Sachverständigentag „EU-Datenschutzgrundverordnung“
  • Re-Zertifizierung DGSV Schäden an Gebäuden
  • Umweltmykologie
  • „Probennahme bei Schimmelpilzbefall“
  • „Gebäudethermografie“
  • DEKRA Hausinterne Schulung: „DIN EN ISO 9972 Prüfung Luftdichtheit von Gebäuden“, „Testgerät BlowerDoor“
Meine Schwerpunkte liegen in den Bereichen der Qualitätsimmobilie, Hauskaufberatung, Bauschäden allgemein, Brandschäden, Wasserschäden, Sturmschäden, arbeiten für die Versicherungsgesellschaften und Prüfung der Luftdichtheit von Gebäuden nach Energieeinsparverordnung. Weiterhin gehören zu meinen Schwerpunkten die Probenentnahme und deren Auswertung bei Schimmelbefall.
Mitgliedschaften
Mitglied im Deutschen Gutachter und Sachverständigen Verband e.V. Vorsitzender im Sachverständigenausschuss der IHK zu Rostock Past Präsident der Wirtschaftsjunioren Stralsund e.V.

Hauskauf-Beratung in Usedom

Eine Hauskauf-Beratung Hilfe ist keine Wertermittlung, wie sie beispielsweise für Banken erstellt werden. Bei der Hauskauf-Beratung in Usedom achten wir schwerpunktmäßig auf technische Aspekte des Hauses, welches Sie kaufen wollen.

Gemeinsam mit Ihnen und in der Regel dem Verkäufer begehen wir die komplette Immobilie, vom Keller bis zum Dachstuhl. Wir achten dabei auf sichtbare Problemstellungen des Gebäudes. Das kann beispielsweise Feuchtigkeit/Schimmel sein oder aber auch sichtbare Schädlingsbefall im Dachstuhl.*

Durch unsere jahrelange Erfahrung in Usedom kennen wir in der Regel die Stellen, die wir genauer zu betrachten haben.

Im Anschluss setzen wir uns mit Ihnen zusammen und gehen nochmals die Auffälligkeiten der Immobilie durch.

Wir geben Ihnen dann eine erste Einschätzung, wie gravierend die Mängel sind und, falls möglich, eine grobe Schätzung der zu erwartenden Kosten. Dies dient Ihnen als Grundlage eine Entscheidung über den Kauf der Immobilie in Usedom zu treffen und ob der Kaufpreis realistisch ist.

Baubegleitung Usedom

Bei der Baubegleitung in Usedom steht Ihnen der Sachverständige unterstützend zur Seite, wenn Sie ein neues Haus errichten.

Die Begleitung beginnt in der Regel bereits vor dem ersten Spatenstich. Denn bereits zu diesem Zeitpunkt geht der Sachverständige mit Ihnen die Bau-Unterlagen durch. Bei den Terminen, die wir individuell abstimmen, geht der Sachverständige dann gemeinsam mit Ihnen durch den Neubau und achtet mit seiner Erfahrung auf mögliche Problemstellungen.*

Mögliche Fragen, fehlende Unterlagen oder aufgedeckte Probleme werden in unserer hauseigenen Software online dokumentiert und so lange als offener Punkt geführt, bis wir eine Erledigungsbestätigung haben bzw. uns selbst vom ordnungsgemäßen Zustand überzeugen konnten.

Ziel ist, dass wir gemeinsam mit Ihnen und dem Bauunternehmen zur Hausübergabe, die wir auf Wunsch auch begleiten, keine bzw. nur sehr wenige offene Punkte mehr haben.

Beurteilung von Rissen

Ein Riss im Mauerwerk kann die verschiedensten Ursachen haben. Es kommt immer darauf an, mit geschultem Auge eines Sachverständigen den Riss, zu bewerten. So ist es beispielsweise entscheidend, in welche Richtung und in welche Position der Riss verläuft. Auch ist es wichtig, ob der Riss noch in Bewegung ist. Mittels Riss Monitoring können wir hier eine Aussage treffen und bei Bedarf mit einem Statiker unterstützen.

Versicherungsschäden bewerten

Die Bewertung von Versicherungsschäden in Usedom gehört zu unseren Kernkompetenzen.

Wir arbeiten hier sowohl für die führenden Versicherungsgesellschaften als auch für Privatkunden. Unsere Einschätzungen sind immer technisch und sachlich neutral, denn unsere Aufgabe ist die Bewertung des Umfangs des Schadens, ohne Bevorteilung der einen oder der anderen Seite.

Beurteilung von Feuchteschäden

Feuchtigkeit kann sowohl von außen in ein Gebäude eindringen als auch im Gebäude, beispielsweise durch Undichtigkeiten, entstehen. Auch das Bewohnen der Immobilie kann hier Einfluss haben.

Mittels modernster Messtechnik und vielen Jahren Erfahrung unterstützt sie hier der Sachverständige bei der Ursachenfindung der Feuchtigkeitsprobleme.

Lösungen für Schimmel / Schimmelpilze in Usedom

Das Wachstum von Schimmelpilzen ist in der Regel nur ein Indikator, dass im/am Gebäude ein Problem besteht.

Die Ursache zu finden ist die Aufgabe eines Bausachverständigen in Usedom.

Diese kann sehr vielfältig sein. Grundsätzlich benötigt ein Schimmelpilz zum Wachstum, je nach Gattung, eine gewisse Feuchtigkeit. Die Quelle dieser Feuchtigkeit kann hierbei vielfältig sein. Hier können beispielsweise eindringende Feuchtigkeit von außen (fehlerhafte Abdichtung), Feuchtigkeit von innen (Wasserschaden) als auch Wärmebrücken eine Rolle spielen. Auch der Nutzer hat oft einen Einfluss (Lüftungsverhalten). In vielen Fällen liegen auch Kombinationen aus all diesen Punkten vor. Ein Sachverständiger kann sie hier bei der Ursachenfindung unterstützen

Erstellung von Wärmebildern / Infrarotthermografie

mit der Thermografie werden Schwachstellen in der Gebäudehülle aufgedeckt. Auch die Leckortung kann durch Wärmebilder unterstützt werden. Ihr Bausachverständiger berät Sie bei allen Fragen rund um Thermografie.

3D-Laserscan

Mittels 3-D Laserscan-Technik erstellen wir für Schadenorte Aufmaße und Visualisierungen. Mit der zunehmenden Digitalisierung stellt dieses Verfahren eine herausragende Verbesserung der Visualisierung von Schäden dar. Somit verfügen alle Beteiligten am Schaden, unabhängig davon, wo sie sich befinden, über den gleichen Stand an Maßen und sehen den Zustand und den Umfang des Schadens.

Neben der Transparenz können somit erhebliche Fahrtkosten und auch persönliche Treffen (Corona) reduziert werden.

Drohnen-Aufnahmen

Mittels unserer Drohnen verschaffen wir uns in und um Usedom und den am Schaden beteiligten einen Überblick über den gesamten Schadenort. Beispielsweise die Ausbreitung von Bränden kann hiermit deutlich besser nachvollzogen werden. Weiterhin ist auch die Dokumentation von Unwetterschäden, wie beispielsweise nach Stürmen oder Überflutungen, optimal möglich.

Ihr Sachgutachter für Usedom

* bei der Hauskaufberatung / Baubegleitung kann nur eine oberflächliche Betrachtung stattfinden, da der Eigentümer / Erbauer des Gebäudes eine zerstörende Untersuchung in der Regel nicht zulässt. Auch kann in Anbetracht des Zeiteinsatzes nicht jedes Detail festgestellt werden. Die Hauskaufberatung / Baubegleitung gibt daher keine 100 %ige Sicherheit, dass keine weiteren Mängel mehr vorhanden sind. Sie dient lediglich dazu, die im jeweils individuellen Erfahrungsschatz des Sachverständigen feststellbaren Punkte aufzudecken. Bitte beachten Sie auch hierzu unsere Haftungsbeschränkung im Auftragsfalle.

Wichtige Informationen zum Standort

Usedom (polnisch Uznam, niederdeutsch Üsdom, niedersorbisch Uznjöm/Uznjom) ist eine in der Pommerschen Bucht der südlichen Ostsee gelegene Insel, die größtenteils zu Deutschland und zu einem kleinen Teil zu Polen gehört. Durch den Peenestrom und das Stettiner Haff ist sie vom Festland getrennt und durch die Świna (Swine) von der Nachbarinsel Wolin. Nach Rügen ist Usedom die zweitgrößte deutsche Insel. Bis 1945 gehörte sie zur preußischen Provinz Pommern.

Heute gehört der größere, deutsche Teil zum Land Mecklenburg-Vorpommern und ist Teil des Landkreises Vorpommern-Greifswald. Im östlichen – heute polnischen – Teil liegt die zur Woiwodschaft Westpommern gehörende Hafenstadt Świnoujście (Swinemünde), in der allein schon mehr als die Hälfte der 76.500 Einwohner (Stand: 2014) zählenden Gesamtinselbevölkerung lebt. Die größten Orte auf deutscher Seite sind Heringsdorf im Osten und Zinnowitz im Westen der Insel.

Mit durchschnittlich 1906 Sonnenstunden im Jahr ist Usedom regelmäßig die sonnenreichste Gegend Deutschlands und der Ostsee, weshalb sie durch das Tourismusmarketing auch als Sonneninsel beworben wird. Der bis zu 70 m breite feine Sandstrand der Usedomer Ostseeküste erstreckt sich mit 42 km Länge von Peenemünde im Nordwesten bis nach Świnoujście im Osten der Insel. Mit 4,9 Millionen Übernachtungen (2014) ist Usedom nach Rügen die zweitbeliebteste deutsche Urlaubsinsel. Als problematisch für Bewohner und Urlauber gilt die Verkehrssituation auf Usedom, vor allem aufgrund häufiger Staus und fehlender schneller Alternativen im Bereich der Bahn-, Bus-, Fähr- und Flugverbindungen. Der Flughafen Heringsdorf bei Zirchow bietet Linien- und Charterflüge auf die Insel. Zwischen den Seebrücken und zu weiteren Zielen verkehren regelmäßig Fährschiffe.

Der Name der Insel ist von der Stadt Usedom abgeleitet. Ab etwa 1850 und besonders im letzten Viertel des 19. Jahrhunderts blühten auf der Insel zahlreiche Seebäder auf, die vor allem Gäste aus den Metropolen wie Berlin und Stettin anzogen. Seitdem ist Usedom stark durch den Tourismus geprägt, seit dem Wendejahr 1990 auch zunehmend durch internationalen. Zeugnisse dieser Zeit sind zahlreiche Villen in Stilen der Bäderarchitektur, traditionell gebaute Reethäuser, Fischerkaten sowie die Seebrücke Ahlbeck.

Touristische Zentren der Insel sind im Nordwesten Karlshagen, Trassenheide und Zinnowitz, im Mittelteil der Insel die Bernsteinbäder Koserow, Loddin, Ückeritz und Zempin und im Osten die Kaiserbäder Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck sowie Świnoujście. Die Europa-Promenade, die längste Strandpromenade Europas, erstreckt sich über eine Länge von über zwölf Kilometern von Bansin bis Świnoujście und soll bis zur Swine verlängert werden.

Quelle: Wikipedia